Die Darmwände der Meerschweinchen sind sehr dünnwandig und haben kaum Muskulatur, deshalb nehmen Meerschweinchen ständig Nahrung auf. Nur dadurch kann ein vollständiger Nahrungstransport des Darminhaltes gewährleistet werden. Frisst das Tier nicht mehr, kann es zu Störungen der Darmflora bis zu massiven Verdauungsstörungen kommen.

Nahrungsverweigerung kann vielfältige Ursachen haben. Schmerzen und Zahnerkrankungen seien hier nur beispielsweise erwähnt. Die Ursachen gilt es schnellstmöglich abzuklären. Keinesfalls sollte man ein Tier ohne gesicherte Diagnose und Empfehlung eines Tierarztes zwangsernähren. Je nach Erkrankung kann eine Zwangsernährung die Erkrankung sogar verschlimmern (z.B. Tympanie). Unter Zwangsernährung ist hier das Einflößen von Nahrung unter Gegenwehr des Tieres zu verstehen.

Unkritisch ist es einem Tier im Verdachtsfall der Nahrungseinstellung Breie anzubieten. Wird die Nahrung selbständig aufgenommen, ist davon auszugehen, dass das Tier Hunger hat und lediglich nicht fressen „kann“ (z.B. Zahnerkrankungen/Fehlstellungen). Solche Breie kann man in Näpfen oder auf Tellerchen reichen. Diese Vorgehensweise wird allgemein als „Päppeln“ bezeichnet.

Sollte eine Zwangsernährung erforderlich sein, gelingt diese am besten mit einer 1ml Spritze (ohne Nadel natürlich). Als Futter eignen sich neben Critical Care (gibt es beim Tierarzt) auch Vita Spezial – Futterkugeln von Vitakraft sowie zusätzlich, niemals als alleinige Nahrung, Obst- und Gemüsebreie für Babys.

Bei einer kompletten Ernährung braucht ein Tier 50 – 60ml / kg Körpergewicht mit einem Rohfaseranteil von ca. 20%. Niemals das Wasser vergessen.

Das Schweinchen muss immer wieder zum Selberfressen animiert werden. Meerschweinchen müssen kauen und ihr Futter zermahlen! Jeder Bissen, den das Tier selbst frisst, ist ein Erfolg.

Zwangsernährung birgt u.a. wegen der abrupten Futterumstellung leider auch die Gefahr von Fehlgärungen im Darm, die wiederum zu Blähungen führt. Daher sollte man vorsorglich zusätzlich mit der Nahrung Sab Simplex verabreichen, Sab Simplex kann nicht überdosiert werden.

Sehr empfehlenswert dazu ist ein Video auf Youtube: Video