Kreisrunde kahle, schuppige Stellen am und im Ohr an der Lippe/am Auge/im Fell deuten auf einen Pilzbefall hin. Die Stelle hinter dem Ohr ist immer kahl und deutet weder auf Parasiten noch auf eine Pilzinfektion hin! Biss- oder Kratzwunden und/oder Vitaminmangel können Auslöser, bzw. guter Nährboden für eine Pilzinfektion sein.

Achtung!
Eine Pilzerkrankung beim Meerschweinchen ist eine Zoonose, d. h. eine Krankheit, die sich auf Menschen übertragen kann und sehr ansteckend ist! Deshalb den direkten Kontakt mit der befallenen Stelle vermeiden und beim Auftragen von Salben oder sonstigen Berührungen der erkrankten Stelle Einmalhandschuhe tragen.

Krankheitsanzeichen:
Meist eine kahle, schuppige, kreisrunde Stelle im Fell; vorzugsweise an Näschen, Lippen, Ohren oder Augengegend. Der Rand dieser Stelle ist oft verdickt und nässt. Das Meerschweinchen kratzt sich, da die Haut juckt. Man sieht also Kratz- und Bisswunden.

Ursachen:
Zu nasse Streu (mangelnde Hygiene), hohe Luftfeuchtigkeit im Raum bei mangelnder Lüftung. Manche Schweinchen sind durch ein geschwächtes Immunsystem besonders anfällig für Pilzerkrankungen.

Behandlung:
Natürlich erst mal einen Fachmann aufsuchen! Dieser wird dann feststellen, ob es sich wirklich um einen Pilzbefall handelt und pilzabtötende Medikamente verschreiben. Man kann Pilze innerlich behandeln (durch Tabletten) oder äußerlich (durch Salben/Bäder).