Langhaarige Tiere sind bei vielen Meerschweinchenhaltern sehr beliebt, jedoch sollte man sich darüber im Klaren sein, dass langes Fell ein angezüchtetes Rassemerkmal ist, welches die Tiere nicht oder nur unzureichend selbständig pflegen können.

Das natürliche Fellkleid ist kurzhaarig und nur für diese Variante hat die Evolution den Tierchen die nötigen Fertigkeiten zur Pflege verpasst ;-)

Die Folge ist, dass das Fell von Langhaartieren zum Verfilzen und zu Verschmutzungen neigt. Sowohl Urin als auch Sekret der Kaudaldrüse können das Fell vor allem im hinteren Bereich extrem verschmutzen.

Hat das Meerschweinchen einmal Durchfall oder auch nur weicheren Kot, muss das Fell sofort geschoren werden, weil das lange Fell besonders schnell verschmutzt.

Vorbeugung ist nur durch regelmäßiges Kämmen und notfalls sogar Waschen möglich. Beides können Meerschweinchen aber überhaupt nicht leiden. Beim Waschen/Baden besteht obendrein eine hohe Erkältungsgefahr.

Bei manchen Tieren bleiben auch ständig Holzspäne im Fell hängen.

Viele Meerschweinchen leiden im Sommer sehr unter der Wärmeentwicklung unter dem langen Fell.

Von der hinteren Kuppe bis zum Genitalbereich besteht -vor allem im Sommer!- hohe Gefahr, dass Fliegen ihre Eier in dem mehr oder weniger verschmutzten Fellwirrwarr ablegen. Diese Gegend ist für Fliegen einfach unwiderstehlich. Dagegen kann sich das Meerschweinchen mit dem langen Fell auch kaum wehren.

Die Larven der Fliegen fressen sich durch die Haut in das Innere des Tieres. Das führt mindestens zu schwersten Entzündungen, nicht rechtzeitig entdeckt und behandelt sogar zum sicheren Tod des Meerschweinchens. Von daher ist es eigentlich „Plicht“ diese Region stets auf mindestens 1-2 cm Länge zu kürzen. Nur so hat das Meerschweinchen die nötige „Kontrolle“ über seinen Pöppes.

Wegen all dieser Beeinträchtigungen und Risiken geht fast jeder Halter von Langhaartieren früher oder später dazu über den Schweinchen das Fell zu scheren und dann ist die ganze „Pracht“ sowieso dahin.

Beim Kauf eines Meerschweinchens von einem Züchter/Handel sollte man also gründlich darüber nachdenken, ob man wirklich nur wegen der Optik ein Langhaartier kaufen möchte und dieses Zuchtmerkmal durch den Kauf unterstützen will.

Man tut sich selbst und auch den Tieren etwas Gutes, wenn man sich für kurzhaarige Meerschweinchen entscheidet.

Natürlich sitzen auch in Notstationen/Tierheimen viele langhaarige Tiere. Hier kann man „guten Gewissens“ ein solches Tier nehmen, weil diese Tiere ja nicht für den „Markt“ extra gezüchtet werden. Nur sollte man auch hier bedenken, dass es wirklich besser ist das Tier stets zu scheren.